Forschung & Lehre

Hier finden sich aktuelle Vorlesungen, Vorträge und Veröffentlichungen.

Vorlesungen an der Hochschule der Medien

*Die obigen Links sind für Studenten und Kollegen bereitgestellt und führen zum internen Bereich der Hochschule der Medien.

Vorträge

„Dieb der Geschichte“ – ein transmediales Serious Game im Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Im Rahmen der OPEN Konferenz für digitale Innovation durfte ich unseren Dieb der Geschichte vorstellen und Kulturschaffende davon überzeugen, dass Serious Games eine große Bereicherung für Museen darstellen und so ganz neue Zielgruppen erreicht werden können.
»Link zur Website

Vom Kinderbuch zur Kinderapp (Veranstaltungstitel)

Zum Lesen und Vorlesen aus dem gedruckten Buch, kommen heute Vorlesebücher im Internet und multimediale Formen mit Lesestiften, Kinderapps auf Smarphones und Tablets und vieles mehr. Die sogenannte Medienkonvergenz und die damit verbundenen neuen Medienerfahrungen von Kindern und ihren Eltern werden in diesem Vortrag betrachtet. (Evang. Medienhaus Stuttgart)
»Handreichung herunterladen

MedienCrashkurs – Einführung in die Kinder- und Jugendmedienwelt

Aktueller Vortrag und Fortbildung für Erzieher bei der „Stiftung Jugendhilfe aktiv“. Im vortag wird der Frage nachgegangen in wie fern Kinder- und Jugendmedienwelten existieren und wie diesen im erzieherischen Alltag zu begenen ist.
»Handreichung herunterladen

Transmedia Storytelling as a Chance for Public Educational Institutions

Vortragsreise nach Südkorea zur „National Library of children and young adults“. Am Beispiel eines innovativen Lernspielkonzepts (Dieb der Geschichte) wird die Möglichkeit aufgezeigt, wie öffentliche Einrichtungen (Museen und Bibliotheken) Kindern spielerische und immersives Angebote schaffen können. Hier wurde inbesondere die Wirkung von „Handelden Lernen“ betrachtet und genutzt.
»Bilder zur Reise ansehen
»Aufsatz zum Vortag herunterladen
»Weiter zum Pressebericht

Zocken bis der Arzt kommt

Eine Einführung in die Welt der Computerspiele. Exkurs: Gewalt in Computerspielen und Medienwirkung. Ein Vortrag für Lehrer, Bibliothekare, Eltern und Spieler mit regelmäßigen Vortragsterminen seit 2007. Die Vortragsreihe fand unter anderem an folgenden Orten statt: Remstal-Gymnasium, Berufsbildungswerks Waiblingen, Gewerbliche Schule Backnang, Literaturtage Weinstadt, Stadtjugendring Esslingen, Berufschule Winnenden usw.

Interessante Links zum Vortrag:

Kindersichere Apps und Smartphones – https://www.lmz-bw.de/
Kindersicherung für Android Samrtphones – http://www.1a-android.de
Whats App und Datenschutz – http://www.lmz-bw.de/medienbildung
Gute und empfehlenswerte Apps / Games – http://www.dji.de

Computerspiele Medienpädagogische Perspektiven

Einfürhung in die Produktion und Wirkung von Serious Games. Diese Vortragsreihe wird regelmäßig an der Hochschule der Medien angeboten.

Publikationen

Masterthesis 2010

Entwicklung eines Multi-Touch Serious Game im Kontext eines interaktiven Ausstellungsraumes.

Abstract: Joydesk-Exhibitjoy umfasst die Konzeption und Entwicklung eines Multi-Touch Serious Game im Kontext eines interaktiven Ausstellungsraumes. In Kooperation mit dem Haus der Geschichte in Baden-Württemberg entstand das praktische Projekt, das Grundlage für diese Arbeit ist. Es handelt sich hier um eine intermediale Museumsrallye, die mit Hilfe von Exponaten gelöst werden kann. Die Lösungswörter werden von den Kindern in die Joydesk Multi-Touch Stationen eingegeben und aktiveren das Serious Game. So entsteht eine Verbindung von realer Ausstellung und virtuellem Spiel.

Während des Spiels durchlaufen die Kinder so die gesamte Ausstellung, wodurch ein eigener, kindgerechter Zugang zum Museum entsteht. Die Konzeption und Gestaltung des Spiels und des Multi-Touch Prototypen wurde dabei mit der Zielgruppe gemeinsam in Form von partizipativen Designworkshops durchgeührt. An dieser Entwicklung wurde die Zielgruppe direkt beteiligt, durch Partizipatives Design. Innerhalb der Arbeit wird folgende These aufgestellt: Multi-Touch-Systeme sind durch die spezielle, direkte Interaktion, von Kindern leicht und intuitiv nutzbar. Die Arbeit zeigt, welche Bedürfnisse bei Kindern zwischen 8 und 12 Jahren hinsichtlich der Nutzung von Multi-Touch Systemen vorliegen und wie diese durch ein sinnvolles Interaktionsdesign berücksichtigt werden können.

»Thesis von Timo Strohmaier herunterladen

VafürKi – Eine Veranstaltungsplattform für Kinder

Gemeinsam mit Clemens Petzold und Caroline Isella wurde ein Website-Konzept entwickelt. Neben dem klassischen Vorgehen, mit einer Konkurrenzanalyse und der Entwicklung von Personas wurden die Anforderungen der besonderen Zielgruppe berücksichtigt. In dem Konzept ging es um die Schaffung einer Schnittstelle zwischen Kind und Computer, die ohne Eingabe von Worten auskommt. Suchanfragen nach Veranstaltungen werden gänzlich mit visuellen Befehlen gesteuert. Das Projekt wurde in einem partizipativen Design Prozess mit ins. 12 Kinder durchgeführt.

»Konzept ansehen

Manga-Mania

Eine Marktbetrachtung der Mangas mit Fokus auf die Verbreitung und tendenzielle Zukunft von Mangas in Deutschland.

» zum Artikel